Hier gibt's Zapatista Kaffee und Leckeres von den Biobäckereien Waldherr und Bersta sowie selbst gemachte Köstlichkeiten - zum Beispiel Leo's Apfelstrudel und vegane Brownies. Wir sind ein selbstorganisierter Hofladen: Bei uns findest Du Obst und Gemüse und vielerlei Honigsorten aus der Region, aber auch Schokolade und fair Gehandeltes von weiter her. Komm vorbei und schau Dich im alternativen Kaffeehaus auf der Türkenschanze um - ganz ohne Konsumzwang, aber mit wunderbar gemütlicher Atmosphäre zum Lernen oder Entspannen.

Als im Jahr 2000 die Donnerstagsdemos durch Wien zogen, um gegen die ÖVP-FPÖ-Regierung zu protestieren, war widerständiges Knistern in der Luft zu spüren. Und genau diesen Geist holen wir auf die Straßen zurück! Lauter, lustvoller und kämpferischer als zuvor zeigen wir gemeinsam, was wir von Schwarz-Blau und seiner Politik halten – nämlich gar nix.

So soll es jeden Donnerstag heißen:

„Wir sind jetzt zusammen!“

Und den Regierenden, Nutznießer_innen und Mitläufer_innen werden wir ausrichten:

„Ihr werdet euch noch wundern, wer da aller geht!“

 

Die letzten Wochen waren mit Aus-, Um- und Einzug sowie den Eröffnungsfeierlichkeiten sehr turbulent und nachdem jetzt überaschenderweise noch ein paar bürokratische Steine in unserem Weg aufgetaucht sind, müssen wir uns die kommenden Tage bis zumindest 5. November erstmal unseren Räumlichkeiten widmen.
 

Nach einigen Jahren des Planens und Verhandelns und 2 Jahren Übergangslösung im "Tüwitainer" haben am Montag den 1. Oktober erstmals die Pforten im neuen Gebäude am alten Standort geöffnet! In gewohnter Manier als halbe Baustelle, die sich wohl erst im Lauf der nächsten Wochen und Monate zu vollständig eingerichteten, gemütlichen Vereinsräumlichkeiten entwickeln werden.

Wie sich bereits herumgesprochen haben dürfte, ist der TÜWI wie wir ihn bisher gekannt haben Geschichte....
Was sich nicht besonders gut herumgesprochen hat: Es gibt uns nachwie vor!

Wie ihr der Karte entnehmen könnt findet ihr uns jetzt als TüwiTainer nur 100m bergab in unmittelbarer Nachbarschaft des Gregor-Mendel Hauses. Natürlich wird es situationsbedingt in der Übergangszeit etwas ruhiger zugehen, Hofladen, Bar und Küche stehen allerdings für Speis und Trank bereit.