homeWarum der TÜWI kein 'normales' Cafe ist

Warum der TÜWI kein 'normales' Cafe ist


By tuewi - Posted on 31 Oktober 2006

Der TÜWI ist aus der Forderung der Boku-Studierenden heraus entstanden, Kommunikations- und Freiräume rund um die Universität zu bekommen. Viele Gespräche, einige Wirren und eine Besetzung später kam es dann zur Eröffnung des TÜWI, wie er noch heute existiert.
 
 Offener Raum
 Der TÜWI möchte ein offener Raum sein, in dem sich möglichst alle wohlfühlen können. Deshalb hängt über der Bar auch das Schild, auf dem steht, dass wir im TÜWI keine rassistischen und sexistischen Verhaltensweisen wünschen. Damit meinen wir, dass wir weder wollen, dass hier Ausländer-, Schwulen- oder sonstwie diskriminierende Witze erzählt werden, noch dass Frauen hier unangenehm angebraten oder das andere Formen von Diskriminierung ausgeübt werden. Es ist wichtig, dass es Freiraum gibt, in dem sich Menschen abseits von Konsumzwang frei austauschen können. Deshalb wird dieser Raum hier auch von verschiedenen Projekten, die wir unterstützen wollen, genützt.
 
 Organisation
 Das TÜWI ist ein Verein, dem alle beitreten können, die sich engagieren möchten. Hier gibt es keineN ChefIn. Anfallende Entscheidungen werden von allen TÜWIs auf dem Plenum gemeinsam getroffen. Plena sind offene Treffen für alle, die interessiert oder involviert sind. Wir verstehen uns als basisdemokratischer Zusammenhang. In offenen Diskussionen wird versucht wird zu Entscheidungen zu kommen, die für alle tragbar sind.
 
 Niemand verdient am TÜWI
 Das Geld für Speisen oder Getränke fließt ausschließlich in den Erhalt des TÜWI und in den Lohn der Menschen, die gerade an der Bar stehen, oder jener, die administrative Arbeit erledigen. Im TÜWI verdienen alle zu wenig, aber entsprechend unseren Möglichkeiten. Es ist jedoch vor Allem unglaublich viel ehrenamtliche Arbeit nötig, um den TÜWI am Leben zu erhalten. Nur Dank des Engagementes und der Unterstützung von Vielen kann dieses Projekt existieren.
 
 Was heißt das für GästInnen?
 Die Menschen, die im und am TÜWI arbeiten tun das nicht, weil sie Geld brauchen, sondern weil sie dazu beitragen möchten, den TÜWI als offenen Raum zu erhalten. Das heißt, dass bei uns nicht 'der Kunde König ist', sondern dass wir ein Umfeld schaffen wollen, in dem sich BesucherInnen und TÜWIs gleichermaßen wohlfühlen. Das heißt, dass du es hier mit Menschen zu tun hast, die nicht für ein falsches Lächeln bezahlt werden möchten. Wir freuen uns, wenn du mit deinem Besuch unser Projekt unterstützt, unsere Dienstleistungen nicht für selbstverständlich hältst und dazu beiträgst, dass der TÜWI ein angenehmer Ort für möglichst viele ist und bleibt! Wenn du Raum für ein Projekt brauchst (z.B. Theaterworkshop, Lesekreis, Konzert), wenn du mehr Infos über den TÜWI willst oder den TÜWI unterstützen oder kritisieren möchtest, dann schreib doch einfach an kritik@tuewi.action.at oder komm auf eines der Treffen, jeden zweiten und vierten Montag im Monat um 17uhr.

Free Tagging (Freies Zuweisen von Kategorien)